Es ist eine wichtige Frage für jede Partnerschaft: Was macht eine Beziehung stark? Einfache Antworten gibt es darauf nicht – immerhin ist jeder Mensch anders, mit individuellen Stärken und Schwächen, Gewohnheiten und Macken, Vorlieben und Abneigungen. Doch leicht wird übersehen, dass es nicht bloß um Details geht, die unseren Partner als Persönlichkeit definieren. Die Momente, die wir gemeinsam verbringen, sind wichtig und müssen voll und ganz uns gehören.

 

Beziehungen entwickeln sich

Die erste Phase des frischen Verliebt-Seins lässt vieles in einer Partnerschaft ganz "automatisch" passieren. Zuneigung, Begierde, Leidenschaft und das Gefühl, gar nicht mehr ohne einander zu können, scheinen in der ersten Zeit alles einzunehmen. Doch wenn der erste Liebesrausch verflogen ist und sich so langsam die gemeinsame Routine einstellt, sind es ganz alltägliche Beziehungsmomente, die über die Qualität zwischenmenschlicher Bindung entscheiden. 

Sobald man einander sehr gut zu kennen glaubt und es immer weniger Mysteriöses oder Überraschendes am Partner zu entdecken gibt, werden vor allem Wertschätzung, Loyalität und Vertrauen zu wichtigen Eckpfeilern einer Beziehung. Diese Werte lassen sich am besten durch aufmerksame Gesten, intensive Gespräche und intime Erlebnisse ausdrücken. Ehrliche Zuneigung und aufmerksame Bestätigung werden zum emotionalen "Zement", der selbst lange Partnerschaften zusammenhält.

 

Romantische Momente festhalten

Glücklicherweise kann man schöne gemeinsame Momente heutzutage ganz einfach festhalten, zum Beispiel mit dem Smartphone oder der Digitalkamera. Als Bestätigung gegenseitiger Liebe lassen sich diese sogar verschenken, etwa als Fotoalbum, Collage, Poster oder als Fotokalender für das neue gemeinsame Jahr 2017. Das Schöne an einem persönlichen Kalender ist, man kann sich damit das ganze Jahr über mit jedem Kalenderblatt aufs Neue eine schöne Erinnerung ins Gedächtnis rufen. 

Doch mit dem, was diese Momente einzigartig macht, sollte in einer Partnerschaft auch nicht gespart werden: Stiller Augenkontakt, interessierte Gespräche, miteinander Lachen und den Alltagsstress vergessen – mit anderen Worten, Qualitätszeit ohne Ablenkung verbringen, sollte ganz oben auf der täglichen (oder zumindest wöchentlichen) To-Do-Liste stehen. 

Nur wenn wir ehrliches Interesse daran zeigen, was unseren Partner bewegt, fühlt er oder sie sich auch bei uns aufgehoben. Letztlich verbringen wir den Rest unseres Lebens nicht unbedingt mit dem Menschen, der uns am meisten Aufregung bietet – es ist der Mensch, für den es keinen Ersatz gibt, weil wir uns ein Leben ohne seine Liebe und Zuneigung nicht vorstellen wollen.Bildrechte: Flickr IMG_0450.jpg Cara Neil Public Domain Mark 1.0 Öffentliche Domäne

Kommentarübersicht

Bitte geben Sie die Zahlen / Buchstaben in das Feld ein